Bowen Technik

Bowen Technik ist eine sanfte, ganzheitliche manuelle Körperarbeit.

In der Behandlung wird eine Abfolge von sanften Griffen (sogenannte „Moves“) an bestimmten Schlüsselstellen des Körpers durchgeführt. Die Griffe werden mit den Fingern in gutem Kontakt mit dem Gewebe meist mit einer ‚rollenden‘ Bewegung ausgeführt.
Die kurzen Pausen zwischen den Griffserien sind charakteristisch für die Bowen Technik und wichtig, damit der Körper die Impulse aufnehmen und integrieren kann.

Funktionsweise
Der Körper wird mit sanften Impulsen angeregt, bestehende Funktionsstörungen selbst zu regulieren. Die Zirkulation von Blut und Gewebsflüssigkeit kann gesteigert werden. Insbesondere kann die BowenTherapie eine Unterstützung für die Funktion der Faszien sein (bindegewebige Struktur, die unsere Organe und Muskeln umhüllt).
Auch das autonome Nervensystem, das für die Grundregulation des gesamten Organismus zuständig ist (Atmung, Kreislauf, Verdauung, Hormonsystem, psychische Gestimmtheit…) wird eingeladen, eingeschliffene, zu Fehlfunktionen führende Reaktionsmuster durch sinnvolle Funktionsabläufe zu ersetzen.
So kann sich die gesamte Grundstimmung des Organismus auf allen Ebenen verändern. Dies Lebensenergie kann freier fließen und effizienter eingesetzt werden.

Die Bowen Technik:
heilt nicht, sondern fördert das Gesundheits- und Gesundungspotential.

  • unterstützt die Selbstregulierungskräfte
  • lädt zu tiefer Entspannung ein
  • steigert das emotionale Wohlbefinden
  • fördert die gesunde Beweglichkeit des Körpers
  • unterstützt die Tätigkeit der inneren Organe
  • wirkt beruhigend bei Stress- und Spannungszuständen
  • bei chronischem Müdigkeitssyndrom (CFS)
  • fibromyalgischen Beschwerden
  • Schlafstörungen
  • depressiven Verstimmungen
  • Menstruationsbeschwerden
  • Tinnitus

u.v.m.
(sh. auch www.bowentherapie.de)